Vitalitat kennt kein Alter
unterstrich
portrait3
ÜBER MICH

"... natürlich möchte ich alt werden, nur nicht jetzt."

Meine Einblicke in die Facetten des Alterns

Schon zu einer Zeit, in der sich die meisten noch weit entfernt von der eigenen Vergänglichkeit und den letzten Lebensjahren fühlen, befasste ich mich mit der Alterung und dem Tod. Seit meinem 40. Lebensjahr, als ich eine private Spitex gründete und sie auf 100 Mitarbeitende aufbaute, habe ich Menschen beruflich während des letzten Kapitels ihres Lebens begleitet. Ich hörte zu und gab Rat, wo er erwünscht war. Ich beobachtete und griff helfend ein, wenn es erforderlich wurde. Ich habe zahlreiche Menschen beim Altern erlebt und stand vielen von ihnen bis zum Tod zur Seite.

Während ich etlichen Lebensgeschichten lauschte, nachfragte, mich informierte und weiterbildete, eröffneten sich mir spannende Erkenntnisse rund um das Altern und den Alterungsprozess. Doch mit am meisten hat mich erstaunt, wie unterschiedlich dieser Prozess von Mensch zu Mensch stattfindet, wahrgenommen und bewältigt wird.

Heute bin ich davon überzeugt, dass man es zu einem großen Teil selbst in der Hand hat, wie man altert. Ich glaube daran, dass ein Altern in Würde, voller Gelassenheit und Vitalität für fast jeden von uns möglich ist. Nach einem spannenden Jahrzehnt in der Seniorenbetreuung, habe ich mich jetzt entschlossen mein umfangreiches Wissen zum Thema Alterung in die Welt zu geben.

Vital durchs Leben
matterhorn
IRIS_ZITTA_180_FIN
tree2113659

Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis

Auch die Wissenschaft und Forschung machen auf dem Gebiet des Alterns immer größere Sprünge. Im Jahr 2009 ging der Nobelpreis für Medizin an drei Wissenschaftler*innen, die mit dem Enzym Telomerase eine Möglichkeit zur Verjüngung von Zellen entdeckten. Anti-Aging auf zellulärer Basis, sozusagen. Ein Thema, dem ich besonders viel Neugier und Aufmerksamkeit widme.

Mit meiner Diplomausbildung der Palliativ Care und verschiedenen Weiterbildungen im Suchtverhalten verfüge ich über eine fundierte wissenschaftliche Basis und es macht mir Freude, immer wieder neue Studien zu diesen Gebieten zu verfolgen und zu ergründen.

Mein Ziel ist es, sowohl solche neuen Entdeckungen aus der Forschung als auch mein aus der Praxis erworbenes Wissen für jeden Menschen zugänglich machen. Denn das Altern ist keine Krankheit, es ist ein natürlicher Zustand, der schlicht auf Zellverfall beruht. Ein Zustand, den man allerdings auch von außen beeinflussen kann. Denn mit Erkenntnissen aus der Gerontologie, Psychologie und der Ernährungswissenschaft lässt sich die Zellgesundheit gezielt fördern, so dass jeder möglichst gesund und fit altern kann.

Mit Lebensfreude Wissen weitergeben

Ich blicke positiv auf das Alter und den Alterungsprozess und bin fest davon überzeugt, dass er nicht nur Unangenehmes für uns mit sich bringt. Das Leben in all seinen Facetten ist es, was mich immer wieder fasziniert.

Ich befasse mich zwar viel mit dem Altern, umarme aber alle Etappen des Lebens und die verschiedenen Abenteuer auf dem Weg. Als Genussmensch begeistern mich die schönen Dinge dieser Welt. Ich liebe es zu kochen und zu essen, neue Themen zu entdecken und darin zu versinken.

Ich wünsche mir ein Leben voller Gesundheit und Harmonie – nicht nur für mich, sondern für jeden Menschen. Deshalb möchte ich mit sinnvoll aufgearbeiteten Informationen aus Praxis und Theorie, umfassender Beratung sowie wirksamen Produkten dazu beitragen, dass jeder auch im Alter eine gesunde, selbstbestimmte und lebenswerte Zeit verbringen kann.

Mitunter reicht schon ein kleiner Aufwand, um eine große Wirkung zu erzielen. Wir müssen nur davon Kenntnis gewinnen und die Informationen dann richtig einsetzen.

Alt werden. Jung bleiben.
Scroll to Top